mit Orthomol Immun das Immunsystem stärken

Anzeige

Die kalte Jahreszeit ist ja bekannt dafür, dass man sich gerne mal die ein oder andere Erkältung einfängt. Ist das bei euch auch so? Also bei uns ist es eigentlich jedes Jahr so. Meistens ist dann auch mindestens einer zu Weihnachten krank oder kurz davor. Die letzten 4 Jahre war deshalb unser Weihnachtsfest immer sehr klein und kurz gehalten – es war einfach immer einer von uns krank. Das nervte mich einfach schon sehr. Eigentlich war ich ja auch immer die, die am längsten durchgehalten hat und die die meisten Viren und Bakterien alleine bekämpfen konnte, aber seit meiner Erkrankung letztes Jahr muss ich ja auch Medikamente nehmen und ich merkte einfach wie mein Immunsystem immer schwächer wurde dadurch. Vor zwei Wochen hat es mich dann richtig umgehauen und ich lag fast 2 Wochen krank zuhause. So kann es nicht mehr weitergehen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen Orthomol Immun aus der Apotheke zu testen und euch davon zu berichten.

Immunsystem stärken mit Orthomol Immun

Doch bevor ich euch meine persönlichen Erfahrungen mit Orthomol Immun erzähle, möchte ich euch natürlich auch erklären warum ich mich für dieses Produkt entschieden habe und was genau dahinter steckt. Aber fangen wir am besten ganz von vorne an. Klären wir mal die Frage:

Was ist eigentlich ein Immunsystem?

Jeder spricht immer davon, dass man sein Immunsystem stärken soll, wenn man öfters krank oder erkältet ist. Doch was ist das eigentlich genau? In unserer Umgebung befinden sich eine Vielzahl von Bakterien, Viren und Pilzen. Diese können zum Teil schwerwiegende Krankheiten verursachen. Um dies zu vermeiden besitzt unser Körper eine eigene Immunabwehr mit welcher er solche Krankheitserreger bekämpfen kann. Zudem kann auch unser Körper krankhaft veränderte körpereigene Zellen erkennen und beseitigen. Dieses ganze System nennt man Immunsystem.

Orthomol Immun

Damit ein Immunsystem funktionieren kann benötigt es zur erfolgreichen Bakterien und Viren Abwehr bestimmte Zellen bzw deren Vorstufen. Diese befinden sich in den Organen des Immunsystems. Dazu zählen unter anderen das Knochenmark, Lymphknoten, Milz, Mandeln und der Dünndarm. In diesen Organen befinden sich die meisten reifen Abwehrzellen.

Das Immunsystem im Winter stärken

Um das Immunsystem zu stärken bzw zu unterstützen ist es daher sehr wichtig, diese wichtigen Organe mit allem zu versorgen was sie benötigen wie unter anderem viele Vitamine, Eisen, Zink und Selen. Ich habe mir die Inhaltsstoffe von Orthomol Immun angesehen und es sind alle wichtigen Bestandteile zur Stärkung des Immunsystems enthalten. Im Winter begegnen wir tagtäglich sehr vielen Viren. Das nasskalte Wetter und die kalten Temperaturen fordern unser Immunsystem ziemlich heraus. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen stehen bei vielen ganz weit oben. Damit dass nicht passiert, kann man auch besonders im Winter auf einige Punkte achten.

Orthomol

Wir sollten natürlich darauf achten, dass unser Körper alle wichtigen Stoffe bekommt, die er benötigt. Ich achte auf eine gesunde Ernährung und nehme dazu noch seit  einigen Wochen Orthomol Immun. Außerdem sollte man Stress reduzieren und für ausreichend Bewegung und Schlaf sorgen. Natürlich sollte auch jedem klar sein, dass Nikotin und Alkohol nicht förderlich für die Gesundheit sind.

Was sind Mikronährstoffe?

Bei den Nährstoffen gibt es zwei unterschiedliche Gruppen. Zum einen die Makronährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Zum anderen gibt es die wichtigen Mikronährstoffe, die dafür sorgen, dass die Makronährstoffe verarbeitet werden können.

Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine (A,B,C,D,E und K), Mineralstoffe (Kalzium und Magnesium), Spurenelemente (Zink, Eisen, Selen), sekundäre Pflanzenstoffe (Carotinoide und Flavonoide), essentielle Fettsäuren (zB Fischöl) und Aminosäuren. Obwohl wir Mikronährstoffe in nur kleinen Mengen benötigen zählen sie trotzdem zu wesentlichen und sehr wichtigen Nahrungsbestandteilen. Ein Mangel oder ein Fehlen dieser Stoffe kann schnell gefährlich werden  und zb auch das Wachstum beeinflussen oder in Extremfällen sogar zum Tod führen.

Warum sind Kombiprodukte die bessere Lösung?

Doch warum sind jetzt Kombiprodukte wie Orthomol Immun die bessere Lösung? Die Mikronährstoffe und Vitamine sind perfekt aufeinander abgestimmt und es ist einfach alles enthalten, was ich für ein starkes Immunsystem brauche. Ich brauche mir meinen Kopf nicht darüber zu zerbrechen, ob ich irgendetwas wichtiges vergesse oder gar überdosiere. Ich muss auch nicht viele verschiedene Tabletten nehmen. Das ist mir besonders wichtig, da ich ja durch meine Krankheit sowieso schon täglich Tabletten schlucken muss. Mit Orthomol Immun habe ich alles was mein Körper braucht in der perfekten Mischung. Mehr Infos zu Orthomol Österreich bekommst du auch hier nochmal: Klick.

Meine Erfahrung mit Orthomol Immun

Ich nehme es nun seit fast 3 Wochen jeden Morgen. Es ist ein fixer Bestandteil meines Frühstücks geworden. Natürlich ist es sehr an persönliches Empfinden geknüpft, aber seit meiner Krankheit achte ich ganz besonders auf noch so kleine Zeichen, die mir mein Körper sendet. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich mich zunehmend besser fühle. Ich fühle mich gestärkt und viel wacher – ich bin nicht mehr um 20 Uhr todmüde – und einige meiner Beschwerden sind auch besser geworden. Deshalb kann ich euch wirklich sehr empfehlen, Orthomol einfach mal auszuprobieren. Lasst euch gerne in der Apotheke beraten welches der Orthomol Produkte das richtige für euch ist. Ich fühle mich so viel besser damit.

Habt ihr noch Tipps um das Immunsystem zu stärken? Oder habt ihr sogar selbst schon einmal Orthomol ausprobiert und könnt eure Erfahrungen berichten?

Alles liebe,

eure Steffi

 

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Kooperation mit Orthomol Österreich

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.