DIY Anleitung – Tassen mit Nagellack verzieren

Die letzten Tage hatte ich wieder richtig Lust auf basteln und kreative Zeit mit den Kindern. Gemeinsam mit Sebastian haben wir dann ziemlich spontan Tassen mit Nagellack verziert. Dazu haben wir nur ganz wenige Dinge benötigt, die wir auch alle zuhause hatten, und schon ging es los. Und weil ich finde, dass sich die Idee so schnell und einfach mit Kindern umsetzten lässt möchte ich euch heute zeigen, wie wir es gemacht haben.

Tassen mit Nagellack verzieren – DIY Anleitung

 

Für diese Bastelidee benötigt ihr, wie schon erwähnt, nur ganz wenige Materialien:

  • eine Schüssel mit Wasser
  • (alten Nagellack)
  • Tassen
  • ev. Klarlack

DIY mit Nagellack

Wenn ihr eure Schüssel vor dem Nagellack schützen wollt, dann legt diese mit Frischhaltefolie aus, bevor ihr sie mit Wasser füllt.

 

so gelingt die Tasse mit Nagellack:

 

Einfach in die Schüssel Wasser füllen. Danach den Nagellack in der gewünschten Farbe eintropfen oder einfließen lassen. Wir haben dafür alten Nagellack benutzt, den ich sowieso nicht mehr verwende. Man kann auch noch mit einem Holzspieß ein Muster ziehen wenn man mag, aber unser Nagellack hat sich von selbst wirklich sehr schnell und schön im Wasser verteilt.

 

Danach wird die Tasse in das Wasser bzw das Muster aus Nagellack getaucht.

 

Je nachdem welche Farben oder Farbkombinationen man verwendet wird jede Tasse anders und ein wunderschönes Unikat. Unser 4-Jähriger hatte sehr viel Spaß dabei und hätte am liebsten noch 20 Tassen mit Nagellack verziert.

 

 

Nach dem verzieren haben wir die Tassen kopfüber hingestellt und trocknen lassen. Wer mag kann sie dann anschließend noch mit Klarlack besprühen.

DIY mit Nagellack

Nun sind die Tassen auch schon wieder für ihren Einsatz bereit. Wenn ihr nur den unteren Rand verziert habt, dann könnt ihr auch noch bedenkenlos daraus trinken. Wenn die ganze Tasse mit Nagellack verziert ist, dann würde sie sich auch super als kleines Geschenk eignen um darin kleine Süßigkeiten oder Badeperlen zu verschenken.

 

Viel Freude beim nachmachen,

eure Steffi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.