Hilfe, die Kinder sind krank

Diesen Winter hat es uns ein paar Mal echt heftig erwischt. Besonders die beiden kleinen blieben bisher vor nichts verschont. Seit Oktober waren die Kinder krank – jeden Monat mindestens einmal. Manchmal nur schlimm erkältet, aber zweimal auch richtig krank mit über 40 Fieber. Als Mutter leidet man ja immer mit und möchte ihnen die Schmerzen am liebsten abnehmen. Das kennst du bestimmt auch, oder?

Hilfe, die Kinder sind krank

Was mich aber bei dieser schon sehr langen Krankheitswelle stört ist, dass ich zu nichts komme. Kaum sind die Jungs wieder gesund, kündigt sich die nächste Krankheit an. Termine schiebe ich hin und her, die Arbeit bleibt liegen, der Haushalt ist unerledigt. Denn wenn meine Kinder krank sind, dann leiden sie so richtig, dann brauchen sie die Mama 24 Stunden am Tag. Besonders lustig ist das wenn mehr als ein Kind krank ist, denn dann müsste ich mich zweiteilen. Was natürlich nicht geht und das zerrt sehr an meinen Nerven.

Kinder sind krank

Die Jungs haben es schon richtig heraus, wie man sein Leid klagt. Besonders schlimm ist bei uns der sogenannte Männerschnupfen. Schnupfen muss für Männer ja wirklich das schlimmste auf der Welt sein, denn sobald sich ein kleiner Schnupfen ankündigt wird ein Drama daraus gemacht. So ein kleiner Schnupfen haut uns Mamas zum Glück nicht aus der Bahn. Ginge ja auch gar nicht, denn wir müssen ja den Männerschnupfen der Kinder bekämpfen. :-)

Wenn meine Kinder krank sind, dann kostet mich das viel Kraft und vor allem Schlaf. Und vor lauter Suppe kochen und Taschentücher reichen vergesse ich dabei oft völlig auf mich selbst. Nicht selten komme ich dann erst um 16 Uhr zum frühstücken. Ich hoffe, dass diese Krankheitswelle nun endlich ein Ende nimmt und ich freue mich auf den warmen Frühling und ein wenig Sonne. Diese trübe und kalte Wetter muss ja jetzt Ende März wirklich nicht mehr sein.

Ich weiß noch, als unser großer damals in den Kindergarten ging, da hatten wir auch mal so einen Winter in dem er ständig krank war und seinen Bruder immer angesteckt hat. Seitdem ist bei ihm aber Ruhe und er ist jetzt eher selten krank. Ich hoffe, dass das bei den kleinen nun auch so sein wird und uns die Killerviren aus dem Kindergarten bald nichts mehr anhaben können.

Sind eure Kinder denn auch so viel krank gewesen diesen Winter? Bei uns im Kindergarten hat es auch die anderen Kinder sehr oft getroffen diesen Winter. Ich habe das Gefühl, dass sie sich irgendwie ständig gegenseitig anstecken. Echt schlimm. Aber nun liegen 1,5 Wochen Osterferien vor uns und die nutzen wir nun um richtig gesund und wieder fit zu werden.

Habt ihr in den Osterferien irgendwas vor? Verreist ihr vielleicht sogar?

Eure Steffi

Das könnte dir auch gefallen: Muffins für Ostern

2 Kommentare

  1. Ja meine ist auch standig krank.ich bin am ende da es mir selbst auch nicht gut geht und es bleibt viel liegen..meine wechselt sich ab mit liebe und wut.ich kann ihr das nicht nehmen.das nervt mich sehr. Sie ist 3 und hustet ohne ende.schlafen geht nur mit einem ohr offen…..

  2. Hallo Steffi,
    Wir heben uns seit Januar die Klinke in die Hand. Der Kleine fing an, dann ich, dan der Papa. Dann von vorn. Im Moment habe nur ich die Erkältung und ich hoffe wir sind für diesen Winter dann durch.
    Wenn der kleine Mann krank ist hängt er 24 Stunden an mir. Was es echt schwer macht. Ich habe mir angewöhnt, wenn der Papa gefrühstückt hat, mit ihm kurz die Plätze zu tauschen und mir 20min zum Frühstücken und Zähne putzem zu nehmen. Das hilft enorm. Sonst hätte ich an fiesen Tagen auch kein Frühstück.
    Viele Grüße Anja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.