Frühjahrsputz im Haushalt mit Kindern

Es hat sich irgendwie so eingebürgert, dass ich jedes Jahr im März/April einen Frühjahrsputz mache. Irgendwie habe ich nach dem Winter immer das Bedürfnis das Haus von Grund auf zu putzen und aufzuräumen. Sobald die ersten schönen warmen Tage kommen, dann mag ich zuhause alles schön sauber haben. Einige von euch haben sich gewünscht, dass ich erzähle wie ich den Frühjarhrsputz mache und dass ich erzähle, was ich dabei alles erledige.

Frühjarhsputz – Endlich Sauberkeit im Haushalt

Die erste Aufgabe, die ich erledige ist immer das Fensterputzen. Ich weiß, viele mögen das nicht, aber es ist eine meiner liebsten Aufgaben im Haushalt (Vielleicht auch, weil ich sie nicht so oft erledigen muss). Ich habe dabei 10 Fenster und eine Haustür mit Glaseinsatz zu putzen. Das geht eigentlich auch ziemlich schnell. Ich nutze dafür nur Glasreiniger, meinen Fenstersauger und Küchenrolle. Bei dieser Aufgabe wasche ich auch alle Vorhänge einmal durch.

Wenn diese Aufgabe erledigt ist, dann beginne ich mit den Kinderzimmern im Dachgeschoß. Dort wird alles abgestaubt – auch Ecken die ich sonst gerne vergesse, wie Türrahmen oder Bilderrahmen. Spielzeug wird wieder sortiert und gegebenenfalls aussortiert. Die Schreibtische werden auch wieder aufgeräumt und sauber gemacht. Die Betten werden neu bezogen und ich sauge und wische den Boden. Danach miste ich noch den Kleiderschrank aus. Dabei sortiere ich gleich die Winterkleidung aus, die nächsten Herbst und Winter nicht mehr passen wird. Dabei wird die nicht mehr passende Kleidung jeweils dem kleineren Bruder vererbt. Beim kleinsten kommt alles in eine Tüte, die später zu einer Freundin wandert. Dann probiere ich mit den Kindern gleich noch die Sommerkleidung. Schaue was noch passt oder eventuell noch im Kleiderschrank für den Sommer fehlt.

Für die Fenster und Kinderzimmer brauche ich immer einen Tag. Dann sind aber alle Kinderzimmer und Fenster erledigt.

Badezimmer reinigen

Die Badezimmer sind eigentlich schnell erledigt, denn die putze ich ja sowieso eigentlich immer sehr sauber. Weil ich es einfach sauber mag im Bad. Ich putze Badewanne, Dusche, die Waschbecken und die beiden Toiletten. Fülle Klopapier auf und sortiere den Badezimmerschrank wieder neu ein, nachdem ich ihn rausgewischt habe und sortiere hier ebenfalls aus. Zum Schluss wird noch der Boden gewischt.

 

Küche und Vorratsraum

Für Küche und Vorratsraum brauche ich auch wieder einen Tag. In der Küche wird einmal alles komplett ausgeräumt und die Kästen ausgewischt. Danach sortiere ich alles wieder ein. Manchmal räume ich bei dieser Gelegenheit um und organisiere die Küche ein klein wenig anders. Ich schaue auch alle Lebensmittel auf Haltbarkeitsdatum. Im Vorratsraum ist es eigentlich das gleiche, nur notiere ich mir hier gleich auf einer Liste welche Dinge bereits fehlen oder bald leer gehen. Der Kühlschrank und das Gefrierfach wird auch ausgeräumt und ausgewischt. Zum Schluss wische ich in der Küche noch die Fronten und die Oberfläche ab, reinige den Esstisch und die Stühle und wische den Boden. Die Spülmaschine wird mit einem Spülmaschinenreiniger einmal durch gewaschen.

Frühjahrsputz im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer wird ebenfalls alles abgestaubt und auch mal in den Kästen rausgewischt und wieder alles schön reingeräumt. Das Sofa wird abgesaugt und auch unter dem Sofa wird gesaugt und gewischt. Mit dem Wohnzimmer bin ich eigentlich immer recht schnell fertig. Da hier ja sowieso ständig geputzt wird.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer befindet sich auch unser begehbarer Kleiderschrank. Auch hier wische ich alle Schubladen raus, sortiere Kleidung aus und räume wieder alles schön ein. Danach widme ich mich unserem Wasserbett. Ich wasche die Bezüge und reinige die Wassermatratze mit dem speziellen Reinigungsmittel, fülle Wasser nach und gebe das spezielle Anti- Algen Mittel hinzu. Danach beziehe ich das Bett noch frisch und wische auch die Nachtkästchen raus. Der Boden wird gesaugt und gewischt.

Gaderobe

Hier werden Winter gegen Frühjahrsjacken getauscht. Das gleiche mache ich mit den Schuhen. Bei den Kinderschuhen wird auch gleich aussortiert und geschaut, wer vielleicht neue benötigt. Natürlich wird auch hier abgestaubt, die Kästen aufgeräumt und der Boden gewischt.

Hauswirtschaftsraum

Gleich neben der Gaderobe ist mein Hauswirtschaftsraum oder besser gesagt, mein Wäscheraum. Hier stehen meine Waschmaschine und ganz neu auch mein Wäschetrockner. Ich liebe den Trockner jetzt schon. Endlich stehen keine Wäscheständer mehr tagelang im Weg. Habe heute zum Beispiel die Wäsche einer Woche in nur 6 Stunden gewaschen und getrocknet gehabt. Dazu habe ich vorher 3 Tage gebraucht. Einfach weil ich gar nicht so viel Platz hatte um die nasse Wäsche aufzuhängen.

Durch meine starke Pollenallergie kann ich auch im Sommer kaum die Wäsche draußen aufhängen – was echt doof ist. Auch hier wird mir der Wäschetrockner eine große Hilfe sein. 3 Jahre lang hatte ich überlegt einen zu kaufen – aber nun bin ich echt froh, dass wir endlich einen haben.

Der Frühjahrsputz besteht im Hauswirtschaftsraum damit, dass ich Waschmaschine (und nun auch den Trockner) reinige. Für die Waschmaschine benutze ich einen Waschmaschinenreiniger.

 

Keller und Dachboden sind hier nicht vorhanden. Daher bleibt mir zumindest das erspart. Für den gesamten Frühjahrsputz benötige ich immer ca 2 Wochen – danach bin ich mit allem durch. Falls noch Fragen offen sind, dann stellt sie einfach in den Kommentaren.

 

Eure Steffi

 

Bildquelle: pixabay.com

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.